Die gedanken sind frei

Lebenslauf der ATS III (Abend Techniker Schule)

Wir, die ATS III sind am 01. 10.1958 durch eine Zeitungsannonce ins Leben gerufen worden.

Unsere erste gemeinsame Tätigkeit war die Aufnahmeprüfung im Schulgebäude der Berufsschule auf dem Galgenberg. Jeder Anwesende war in aufgeregter Stimmung, die durch die scharfen Worte des Prüfungsleiters noch verstärkt wurde, obwohl mittelschwere Aufgaben zu lösen waren.

Der erste Schultag war bereits von besonderer Art, denn ehe wir uns recht versahen, waren wir schon mitten drin in Versuchen und Experimenten der Chemie. Jedoch der Unterricht war sehr spannend. Am zweiten Unterrichtstag wurde unsere neue Gemeinschaft von dem Können des Rektors, über die Straße der Mathematik geführt, wobei wir auf sämtliche Unebenheiten wie Schlaglöcher usw. aufmerksam gemacht wurden. Ein sehr anschaulicher Unterricht war die Mechanik (der freie Fall), der trotzdem manchem unserer Einheit zum Verhängnis wurde.

Die erste gefährliche Klippe zeigte sich nach ½ Jahr in einer allgemein auftretenden Müdigkeit und Unlust am Unterricht. Viele waren bereits entmutigt durch die langsam aber sicher nahende Vorprüfung. So kam es, daß unsere Gemeinschaft kleiner wurde.

Nach der Vorprüfung waren wir noch ein kleineres Wesen, doch unser Zusammenhalt war größer, die Ansichten der Einzelnen waren reifer und die Aufnahme des Stoffes ging schneller. Die neuen Fächer hießen: Betriebswirtschaft, Sozial- und Rechtskunde, Arbeitspsychologie, Festigkeitslehre, Fertigungskunde und Konstruktion. Für uns bedeutete dies neues Angewöhnen an neue Unterrichtgeber. Doch ist zu sagen, daß sich jetzt die ATS III schneller an den Lehrstoff und die Unterrichtsmethode gewöhnte als in den ersten drei Semestern. Nur eine Vortragsweise aber blieb bis zu7m Schluß ungewohnt, bedingt durch die Festigkeit des Vortragenden. Die letzten zwei Semester waren durch verschiedene Exkursionen sehr erlebnisreich.  Die größte Überraschung war das Ausscheiden eines Dozenten. Trotzdem geht nun die ATS III ihrem Ende zu. Das allgemein übliche Aufgeregtsein vor einer Prüfung fängt an. Für jeden Einzelnen beginnt jetzt der Endspurt. Wenn dieser Lebenslauf gelesen wird, existiert die ATS III nicht mehr. An ihre Stelle treten die ehemaligen Teilnehmer mit wesentlich erweitertem Gesichtskreis.

Die ATS III dankt allen Lehrern und sonstigen Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, die Ausbildung aller Beteiligten zu ermöglichen.

ATS III